Fenster schließen
(Diese Seite gehört zum Tierheim Gehofen)
 

 
 
Den Letzten beißen die Hunde

 
Seit 19 Jahren betreibt der Tierschutzverein "Am Weinberg" e.V. das Tierheim in Gehofen. Man könnte viele schöne Geschichten erzählen - aber auch weniger schöne. Um alles erzählen zu können, würde jetzt zu lange dauern. Zwei der letzten Begebenheiten beschäftigen mich noch. Es sind die Begebenheiten, wo besorgte Bürger anrufen, es läuft ein herrenloser Hund, eine verletzte oder vom Krankheitsbild herrenlose Katze sowie Wildtiere herum. Es läuft ohne Probleme, wenn die Stadt oder Gemeinde einen Vertrag mit dem Zweckverband Tierheim hat. Das Problem fängt an, wenn dies nicht der Fall ist.
Oberheldrungen - schwer verletzter Kater Sonntag Nachmittag. Eine Bürgerin brachte ihn zu unserem Tierarzt, sie wusste nicht, dass kein Vertrag besteht. Erstbehandlung, weitere folgten dann im Tierheim. Im Moment erstellen wir die Rechnung für die Gemeinde.
Der letzte Fall - abgemagerter Altdeutscher Schäferhund in Ichstedt, Anrufe über eine Woche lang. Wir sagten den Bürgern, Bürgermeister informieren. Die Leute taten es oder auch nicht. Es geschah nichts. Wir werden beschimpft, warum wir nichts tun. Mittwoch, 27. Juli 2016, späten Nachmittag, kam dann der Anruf von der Polizei Artern - Fundtier herrenloser abgemagerter Schäferhund zwischen Ichstedt und Hackpfüffel. Wir erklärten wieder den Verlauf. Eine besorgte Bürgerin hatte ihn gefunden. Leckerlis gegeben, er wich vom Auto nicht weg, wollte aber nicht einsteigen. Sie hatte das Tierheim Sangerhausen angerufen, nicht zuständig. Sondershausen - sie sollte einfach weiter fahren. Polizei rief Bürgermeister Ichstedt an, er fragte, was er machen sollte. Beim zweiten Anruf war nur noch der Anrufbeantworter dran. Also wurden wir wieder angerufen. Amtstierarzt hatten wir auch nicht erreicht. Die Bürgerin stand nun schon eine Stunde bei dem Hund. Was tun? Es war Gefahr in Verzug, weil er die Frau in die Hand gezwickt hatte. Wir holten den ängstlichen Hund ins Tierheim, er ist nicht gechipt. Sollte sich kein Besitzer melden, müssen wir eine Rechnung an den Bürgermeister senden.
Es gibt viele Orte, wo wir uns beschimpfen lassen müssen. Wenn ich zurück denke, weigern sich die Bürgermeister jedesmal, die Rechnung zu begleichen, obwohl es die Pflichtaufgabe der Städte und Gemeinden ist, sich um herrenlose Fundtiere zu kümmern. Ich kann an dieser Stelle noch einmal allen Gemeinden ans Herz legen, einen Vertrag mit einem Tierheim zu machen. Auch bitte ich die besorgten Bürger, welche uns anrufen, ihren Unmut nicht immer an uns auszulassen. Denn es ist schwer, auch Menschen zu finden, welche 365 Tage rund um die Uhr im Einsatz sind und dies größtenteils EHRENAMTLICH. Danke für Ihr Verständnis.
 
Tierschutzverein "Am Weinberg" e.V. - Christa Scheler
 

 
 

Altdeutscher Schäferhund

 
Am Mittwoch, 27. Juli 2016, wurde ein herrenloser Altdeutscher Schäferhund in Ichstedt aufgegriffen. Wer ihn kennt oder vermisst, sollte sich dringend im Tierheim Gehofen melden.
 
Tel. 0 34 66 36 49 52 - Christa Scheler und Team
 

 
 

Immer noch viele Katzen im Tierheim

 
Von den 155 Katzen, welche wir von Januar bis jetzt aufgenommen haben, befinden sich noch 58 im Heim.
Fast alle Farben, Alter von 10 Wochen bis 10 Jahre.
Wir würden uns freuen, wenn das eine oder andere Tiere noch ein schönes Zuhause finden würde.
Nähere Auskünfte unter 0 34 66 36 49 52.
 
Christa Scheler und Team
 

 
 

Herrenloser Hund in Querfurt aufgegriffen

 
Am 14. Juli 2016 wurde ein betagter herrenloser Yorkshire, männlich, in Querfurt aufgegriffen.
Wer ihn vermisst oder kennt, bitte im Tierheim Gehofen melden, Tel. 0 34 66 36 49 52.
 
Christa Scheler und Team
 

 
 
Danke an alle Tierfreunde

 
"Leo" und das gesamte Team möchten sich bei allen Spendern für die Beteiligung der Operationskosten bedanken. Die erste OP hat er schon gut überstanden. Die nächste folgt in Kürze. Danach hoffen wir, dass er ein geeignetes Zuhause findet. Er ist noch jung, hat kaum Erziehung genossen, lebte nur so dahin. Drücken wir unserem Bärenhund "Leo" beide Daumen. Und nochmals ein herzliches Dankeschön an Sie alle. Haben Sie weiterhin ein Herz für Tiere, denn nur dann können wir wirklich helfen.
 
Christa Scheler und Team vom Tierheim Gehofen / Tierschutzverein
 

 
 

Wer kennt diesen Hund?

 
Dieser Rüde wurde herrenlos am Freitag, 10. Juni, auf der Landstraße Artern - Kalbsrieth aufgegriffen.
Wer ihn kennt oder Hinweise geben kann, bitte im Tierheim Gehofen unter 0 34 66 36 49 52 melden.
 
Christa Scheler und Team
 

 
 

Liebe Tierfreunde,

 
leider kommt es immer wieder vor, dass im Tierheim schwerverletzte, alte und kranke Tiere abgegeben werden. Bei unfallverletzten oder schwer misshandelten Tieren ist oft ein teure Operation angesagt, um diesen Tieren helfen zu können.
Die finanziellen Mittel für diese Operationen und nachfolgenden Behandlungen stellen das Tierheim vor oft unlösbare Probleme. Hier sind tierliebe Menschen gefordert, die für diese Tiere einen Zuschuss für Operationen auf Spendenbasis bezahlen (gegen Spendenquittung). Heute haben wir so ein Beispiel: „Leo“, ein germanischer Bärenhund, drei Jahre, muss an beiden Hinterbeinen an Meniskus operiert werden. Die Kosten in der Tierklinik belaufen sich auf ca. 1.200 Euro.
Auch alte Tiere, die schlecht vermittelbar sind, aber täglich auf Medikamente, Spezial-Diätfutter angewiesen sind, wären wir sehr dankbar, einen Paten oder Spender zu haben, der ihnen diese tierärztliche Behandlung finanzieren würde.
Durch Ihre Hilfe haben dann auch diese Tiere, wenn sie schon im Tierheim unter diesen Umständen leben müssen oder sogar dort ihren Lebensabend verbringen müssen, ein Stück Lebensfreude und Lebensqualität zurückbekommen.
Bitten spenden Sie für diese speziellen Tiere zweckgebunden unter Angabe Ihrer vollständigen Anschrift auf das Konto:
 
Tierschutzverein „Am Weinberg“ e.V.
IBAN: DE70 8209 4054 0003 0020 98
 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Tierschutzverein „Am Weinberg“ e.V. / Tierheim Gehofen
 

 
 

 
Tierschutzverein sagt Danke

 
Weihnachten ist vorbei, aber noch nicht vergessen, auch wenn die Schokohasen in den Geschäften schon bereit stehen.
So möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Gästen unserer Weihnachtsbasare bedanken, auch bei den Tierfreunden, welche jedes Jahr die Überraschungspakete kaufen.
Danke an die Spender, welche uns unterstützen möchten, damit das Tierheim neue Fenster bekommt. Den Anfang machte Frau Grömmer aus Heldrungen, welche uns spontan 100 Euro zum Weihnachtsbasar übereichte. Auch an alle, welche ich hier jetzt nicht namentlich nenne. Es ist noch ein weiter Weg, um unser Ziel zu erreichen. Gemeinsam werden wir es schaffen. Wir würden uns über jede weiter Spende freuen.
 
Tierheim Gehofen
Tel. 0 34 66 36 49 52
Christa Scheler und Team
 

 


 

 
Katzen - eine schöner wie die andere

 
Viele Katzen, so ca. 60, warten auf ein liebevolles verständnisvolles Zuhause.
Die Katzen, 1 Jahr aufwärts sind alle entwurmt, geimpft, gechipt, kastriert. Die kleinen - die jüngste 6 Wochen alt - sind entwurmt, gechipt, geimpft.
Ein Kater, rot, verletztes Fundtier aus Nausitz, wartet auf sein altes oder auch auf ein neues Zuhause. Total verschmust und verspielt. Sollten Sie an ihm oder einer anderen Katze Interesse haben, melden Sie sich bitte. Wir sind dankbar für jedes Tier, welches das Weihnachtsfest in einer Familie feiern kann.
 
Tierheim Gehofen
Tel. 0 34 66 36 49 52
Christa Scheler und Team
 

 

 
 
Ich habe eine Hündin verloren, vielleicht wollte sie mir dieses sagen:

 
Ihr treuer Verbeiner will Abschied nehmen –
Wenn es soweit ist
 
Bin ich dereinst gebrechlich und schwach und quälende Pein hält mich ständig wach, was Du dann tun musst – tu es allein. Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Dass Du sehr traurig bis, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag – mehr als jemals geschehen – muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.
Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei. Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.
Nur – bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu, bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit – ich bin sicher – wirst Du es wissen, es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauliches Wedeln ein letztes Mal – Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist, der Herr dieser schweren Entscheidung ist, wir waren beides so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.
 
Ihr Tierschutzverein „Am Weinberg“ e.V. Artern
Christa Scheler
 

 

 
 

 
Aktion - Sicherheit für Ihre Katze

 
In einigen Bundesländern ist es Pflicht, dass man seine Katzen einer Registrierungspflicht unterzieht. Leider noch viel zu selten. Im Tierheim haben wir jetzt eine Aktion gestartet, wo alle Katzen, vor allen Dingen diese, welche wieder an Ihren Futterplatz zurückgebracht werden, durch einen Mikrochip gekennzeichnet werden. Diese Daten werden beim Deutschen Tierschutzbund (Haustierregister) oder bei Tasso eingetragen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Es ist wichtig, dass Katzen, welche zu uns ins Tierheim kommen, schnell wieder an ihre Familie zurückgeführt werden können.
Auch möchten wir an dieser Stelle noch einmal an Ihre Kastrationspflicht erinnern. Es kann nicht sein, dass wir jedes Jahr ca. 360 Katzen aufnehmen müssen. Die Vermittlung in der ländlichen Gegend ist eh gering. Irgendwann können wir die Kosten nicht mehr tragen. Möchten Sie einer Katze helfen, schenken Sie ihr ein Zuhause oder übernehmen für eine ältere Katze eine Patenschaft. Im Namen der Tiere sage ich Danke.
 
Tierheim Gehofen
Tel. 0 34 66 36 49 52
Christa Scheler und Team
 

 

 
 

 
Der Wunsch einer Katze

 
Immer mehr Menschen möchten eine Katze, wollen aber nicht auf den Zufall warten. In diesem Fall muss man sich selbst auf die Suche Machen. Eine Hauskatze findet man per Anzeige in der Zeitung, bei Nachbarn oder durch den Tierarzt sowie in einem Tierheim.
Katzen auf der Warteliste, herrenlos, abgegeben, aufgegriffen. Wer eine Katze aus dem Tierheim holt, tut ein gutes Werk, nicht nur für das Tier, sondern auch für sich selbst, verschenkt Liebe, Geborgenheit, ein schönes Zuhause und bekommt das alles tausendfach zurück.
Katzen aus dem Tierheim sind immer ordnungsgemäß geimpft und meistens auch kastriert. Trotzdem sollte man den neuen Hausgenossen regelmäßig seinen Tierarzt vorstellen. Besuchen Sie die Katzen in den Tierheimen.
Danke.
 
Tierheim Gehofen
Christa Scheler und Team
Tel. 0 34 66 36 49 52
 

 
 
Happy End für eine Katze

 
 
Bei uns ging ein Anruf ein, dass eine alleinstehende Frau uns helfen möchte, damit, eine Katze aufzunehmen. Da sie keinen fahrbaren Untersatz hat, holten wir sie ins Tierheim. Mit viel Begeisterung suchte sie sich eine verschmuste Katze aus. Nach drei Tagen rief sie mich an. Sie könnte jetzt wieder lachen, sie hätte so viel Freude und neuen Lebensmut gefunden. Sie spricht, spielt und schmust mit der Katze. Am meisten freute ich mich, dass sie sagte, dass sie wieder lachen kann. Danke, dass die Katze ein so gutes Zuhause fand.
 
Tierheim Gehofen
Christa Scheler
 
 

 
 
Tiere und Team sagen Danke!

 
 
Das ganze Jahr über unterstützen uns liebe Tierfreunde mit Sach- und Geldspenden. Vor allen Dingen um die Weihnachtszeit kommen viele Futterspenden. Wir wissen dies sehr zu schätzen, hilft das Futter wieder ein paar Tage, wo wir selbst keines zu kaufen brauchen. Auch die Menschen, welche bei ihrem Wocheneinkauf eine Futterspende in die Spendenboxen tun, möchten wir Danke sagen. Es sind meistens immer die Gleichen. Ich freue mich, wenn auf einem Katzenfutterkarton steht: „Viele Grüße von Minka.“
Danke auch an die Menschen, welche uns Artikel für unsere Tombola und unseren Trödelmarkt vorbeibringen. Wir sagen Danke an Frau Grömmer aus Heldrungen für ihre Puppen, wo die Trennung sicher nicht leicht war. Danke an Frau Lange aus Artern, welche uns seit 10 Jahren mit Selbstgehäckelten unterstützt. Auch in die Ferne soll es Dankesgrüße geben, Frau Klass zum Beispiel aus Kenzingen. Sie sammelt seit Jahren für uns und schickt uns Pakete.
Bald ist auch wieder unser Frühlingsfest. Vielleicht sammeln Sie das eine oder andere schon mal für uns. Bleiben Sie den Tieren treu. Ohne Ihre und unsere Hilfe würde es den Tieren sicher nicht so gut gehen und sie können sich selbst ja nicht helfen.
 
Tierheim Gehofen
Christa Scheler
 
 

 

Der Hundefreund

Oft aus ganz verschiedenem Grund,
kommt so mancher auf den Hund!
Einer wertet stets aufs Neue,
dessen unbedingte Treue,
jener, die zu aller Zeit
zuverlässige Wachsamkeit,
und ein dritter, der sehr einsam,
schätzt die Tugenden gemeinsam.
Hunde, hat man sie sehr gern,
danken treu es ihrem Herrn,
weil das, was mit ihm verbindet,
man bei Menschen oft nicht findet!
Alle stimmen überein,
schwer wär´s ohne Hund zu sein,
ganz egal aus welchen Rassen,
schmerzt es, wenn sie uns verlassen.
Freund des Hundes ist stets nur,
wer ihn schätzt als Kreatur.

 
Mit diesem Spruch möchte ich mich ganz herzlich bei den lieben Hundefreunden bedanken, welche so spontan auf den Artikel in der Thüringer Allgemeine reagiert haben. Schon früh morgens wurde ich angerufen, ich hatte die Zeitung gerade selbst gelesen. Ich bin zu Tränen gerührt. Danke von ganzem Herzen.
 
Den Hund habe ich „Leo“ getauft, er wurde operiert, es geht ihm gut. Ich berichte weiter über den Verlauf.
 
Christa Scheler
Tierheim Gehofen

 

 

Sammeln noch Plüschtiere

Wie in jedem Jahr sind unsere fleißigen Helfer im Tierheim beim Einpacken der Überraschungspakete. Da auf jedes Päckchen ein Plüschtier gebunden wird, sind wir noch auf der Suche nach diesen gefragten Plüschtieren. Wer sein Kinderzimmer aufräumt und welche übrig hat, sollte an uns denken. Wir würden uns sehr darüber freuen. Wenn Sie nicht selbst ins Tierheim kommen können, holen wir diese auch gerne bei Ihnen ab. Vielen Dank im Namen der Tiere.
Tierheim Gehofen, Tel. 0 34 66 / 36 49 52

 

 

 
Futterspendenbox sucht Aufstellungsplatz
 
Die einen haben eben ein Herz für Tiere, die anderen eben nicht. So möchte ich allen auf diesem Wege Danke sagen, welche ein Herz für Tiere haben und in die von uns aufgestellten Futterspendenboxen jede Woche Futter für die Tiere spenden. Viele davon selbst im Besitz von Tieren, andere können keine halten, helfen aber auf diese Art und Weise Tieren. Uns hilft es sehr. Dank von ganzem Herzen. Auch sage ich Danke den Filialleitern, welche uns die Möglichkeit schenken, die Boxen in ihren Märkten aufstellen zu dürfen. Manchmal tun auch diese Futter in die Box.
Danke sage ich allen Netto Kunden in Roßleben. Leider müssen diese jetzt ihre Futterspenden in einen anderen Supermarkt einwerfen. Denn wir erhielten den Anruf, dass wir unsere schön bemalte Box wegholen müssen. Wo bleibt da das Herz für Tiere? Wir Tierschützer hoffen, dass uns alle anderen Filialleiter treu bleiben und wir nicht eines Tages uns vor den Markt stellen müssen, um um Futter zu „betteln“. So suchen wir einen Supermarkt mit Herz, wo wir unsere Box aufstellen dürfen. Danke im Voraus. Wir würden uns über Ihren Anruf freuen. Tel. 0 34 66 / 36 49 52.
 
Christa Scheler
Tierheim Gehofen

 
 
Fenster schließen
(Diese Seite gehört zum Tierheim Gehofen)